Skischuhanpassung für Rennläufer im Atomic Pro Center

In einem Interview erzählen erfahrene Rennsporttechniker über die spannende Arbeit im Atomic Pro Center in Altenmarkt und die breiten Möglichkeiten zur individuellen Skischuhanpassung bei Rennläufern.

Jeder Skifahrer weiß, wie wichtig perfekt sitzende Skischuhe sind. Drückt der Schuh wird aus einem Traum-Skitag schnell ein Alptraum. Genau aus diesem Grund gibt es verschiedene Skischuh-Modelle für unterschiedlich breite Füße, wie die ATOMIC Hawx-Reihe. Wenn es trotz der richtigen Skischuhwahl immer noch drückt und zwickt, bietet das sogenannte Bootfitting die optimale Lösung - Skischuhe anzupassen, wenn der Schuh drückt.

Was macht aber ein Rennläufer, um auch noch die letzten Prozent aus seinem Material rauszuholen? Dazu wurden den Skischuhexperten von Atomic in Altenmarkt interessante Fragen gestellt:

Was genau ist das Atomic Pro Center und wer darf dort hinkommen, um sich Skischuhe anpassen zu lassen?

Die Atomic Pro Center sind Kompetenz-Center, die eigens und exklusiv für Rennläufer und FIS Mitglieder ins Leben gerufen wurden. Mit FIS-Equipment aus erster Hand richten sich diese Top-Adressen an Skifahrer mit höchsten Race-Ansprüchen – vom Nachwuchsrennläufer bis hin zum Weltcup-Fahrer.

Welche Möglichkeiten gibt es grundsätzlich bei der „normalen“ Skischuhanpassung und wie wird darüber hinaus bei Rennläufern im Atomic Pro Center gearbeitet?

Beim normalen Boot Fitting bei Sportfachhändlern wird bei Atomic mit Memory Fit gearbeitet. Vereinfacht gesagt: Der Schuh wird dabei im Ofen erhitzt und während der Abkühlung passt er sich dem Fuß an. Eine äußerst effektive und schnelle Variante, um Hobby-Skifahrern einen perfekten Skitag zu gestalten, ganz ohne Druck oder Schmerz in den Skischuhen. Bei Rennläufern wird auch mit thermischer Umformung gearbeitet. Darüber hinaus wird meistens die Funktion des Fräsens und Schäumens eingesetzt.&nbsp;</p>

Wie wichtig ist die individuelle Anpassung des Materials bei Rennläufern?

Bei Rennläufern ist es extrem wichtig. Der Skischuh ist die Verbindung von Körper zu Schnee und ist zusammen mit dem Ski für die Kraftübertragung entscheidend. Wenn das Material perfekt auf den Körper eingestellt ist, kann das im Rennen die Hundertstel für das Podium ausmachen.

Wie oft kommen die Athleten ins Atomic Pro Center, um an ihrem Material zu tüfteln? 

Grundsätzlich gilt: je besser der Skifahrer, umso höher der Anspruch und in weiterer Folge, der Bedarf einer speziellen Anpassung. Kinder- und Jugendrennläufer kommen im Normalfall einmal pro Saison. FIS- und Europacup-Fahrer kommen wesentlich öfter. Wenn der Schuh aber einmal passt, dann verfolgen die Skischuh-Experten aus dem Atomic Pro Center Ihre Athleten meist nur mehr im Fernsehen, auf soziale Medien oder auch mal bei Rennen vor Ort. In 90% der Fälle passt der Schuh nach dem ersten Fitting. Problematisch ist es, wenn schwere Verletzungen vorliegen. Zum Beispiel wenn in Folge von Unfällen und Operationen, Schrauben oder Platten im Körper verbaut sind. Wie sich die Kräfte dann wirklich verteilen und wirken, können die Athleten nur auf der Piste fühlen, das kann vor Ort nicht simuliert werden. Wir geben unser Bestes, aber hier muss jeder das Fahrgefühl selbst erleben.

Gibt es ein Beispiel für einen sehr schwierigen Fall der Skischuhanpassung? 

Den einen Fall gibt es nicht. Aber mit Herausforderungen sind wir immer wieder konfrontiert. Die Anpassungen bei orthopädischen Prothesen sind immer sehr speziell, da wir einem erst bewusst, in welcher glücklichen Lage man ist „auf zwei gesunden Beinen zu stehen“! 
Zum Beispiel als Heather Mills, Ex-Frau von Paul McCartney, zum ersten Mal zu uns kam. Das war ein spezielles erstes Kennenlernen, sie hat uns gleich ihre Prothese in die Hand gedrückt. Ganz besonders war auch die Anpassung der Schuhe für einen kleinwüchsigen Menschen oder bei einem Skifahrer mit einem Beinlängenunterschied von 10cm. Bei solchen Fällen ist alles anders, da musst du improvisieren und kreativ sein. Im Fokus steht immer, dass diese Menschen beschwerdefrei Skifahren können und der Leidenschaft Skifahren, möglichst ähnlich nachgehen können, wie wir es tun. Wenn das geschafft ist, bekommst du das mit einem Lächeln zu spüren. Das Vertrauen jener Versehrten ist einzigartig. 

Was machen Rennläufer, die nicht die Möglichkeit haben, regelmäßig nach Altenmarkt ins Atomic Pro Center zu kommen?

In Österreich können sie zu einem unserer fünf Atomic Pro Center Partner gehen. Das sind Sportfachhändler mit einer besonderen Expertise im Rennlauf und bei Skischuhanpassungen, mit denen wir eng zusammenarbeiten. Das sind Intersport Schneider in Altenmarkt, Sport Factory in Wagrain, Bründl Sports in Kaprun, Sport Insider in Tux und Sport H&N in Reith im Alpbachtal

RELATED PRODUCTS

    REDSTER CS 130

    Classic
    Ratings 1/5 (1 reviews) Write review
      Ratings 1/5 (1 reviews) Write review
        Ratings 1/5 (1 reviews) Write review