WINNERTYP MARCEL ZIEHT MIT REDSTER-LEGENDE MAIER GLEICH

ALPINE JAN 24, 2018

WINNERTYP MARCEL ZIEHT MIT REDSTER-LEGENDE MAIER GLEICH

ALPINE JAN 24, 2018

Alpine

JAN 24, 2018

Heimtriumph vor 50.000 Fans, Olympia-Generalprobe im Slalom gewonnen, aber vor allem: Atomic-Ikone Hermann Maier im Ranking der erfolgreichsten Siegfahrer eingeholt – das Night Race in Schladming war selbst für Marcel Hirscher ungewöhnlich reich an Superlativen. Der zeigte sich gewohnt demütig: „Ich bin unglaublich froh, dass ich das erreichen durfte.“

Beeindruckender hätte Marcels 54. Weltcupsieg nicht ausfallen können: Laufbestzeit in beiden Durchgängen, wieder einmal mit zwei Stangenberührung leicht beschädigt. Aber jener im Finale dürfte auch ganz gut funktioniert haben“, grinst Atomic Race Director Christian Höflehner. 4 Zehntel Vorsprung auf einen entfesselten Henrik Kristoffersen, über zwei Sekunden auf den Dritten, Führung im Gesamt- und Slalomweltcup auf 174 bzw. 119 Punkte ausgebaut – diesmal nur Nebenaspekte.

Image

“Ich wollte mich mit Hermanns Bestmarke nicht beschäftigen, aber man denkt dann doch immer wieder an diese unglaublichen Zahlen. Den Rekord ausgerechnet bei meinem Heimrennen einzustellen, toppt das Ganze noch einmal. Zumal es so laut wie noch nie war, einfach abartig.”

Marcel Hirscher

Mit Saisonsieg Nr. 9 stellte der Weltmeister die eigene Bestmarke aus der Saison 2011/12 ein – und das bereits am 23. Jänner. Seine bisherige Performance hochgerechnet, läge auch der Weltrekord (gehalten von Ingemar Stenmark und Hermann Maier mit je 13 ersten Plätzen) angesichts von noch sechs technischen Bewerben im Bereich des Möglichen. Zuvor gilt es aber noch eine Mission in Südkorea zu erfüllen. Wie viele Starts Marcel Hirscher dort anpeilt, steht noch nicht letztgültig fest. Drei (Riesentorlauf, Slalom, Team) sind fix, ein Antreten in der Kombination gilt auch aufgrund der zahlreichen Abfahrtstrainings als wahrscheinlich, der Super-G steht nicht am Plan. Christian Höflehner: „Wir nehmen natürlich Equipment für sämtliche Disziplinen mit.“

Vor dem Abflug zu den Winterspielen stehen für die Weltcupcracks noch Abfahrt und Riesentorlauf in Garmisch (Herren, Sa/So) auf dem Programm, die Damen bestreiten ab Freitag in Lenzerheide Kombination, Riesentorlauf und Slalom. Nächsten Dienstag folgt der City Event in Stockholm.

#weareskiing