MIREIA MIRÓ: TRAINING FÜR DAS LEBEN IN DEN BERGEN UND DARÜBER HINAUS

BC TOURING FEB 23, 2017 1049 views 01:03 mins

MIREIA MIRÓ: TRAINING FÜR DAS LEBEN IN DEN BERGEN UND DARÜBER HINAUS

BC TOURING FEB 23, 2017
1049 views
01:03 mins

BC Touring

FEB 23, 2017

Die spanische Ski-Bergsteigerin, Fallschirmspringerin, Allround-Fitnesskönigin, Atomic und Suunto Athletin Mireia Miró spricht über die Wichtigkeit ihrer Gemeinschaft in den Bergen, über Selbstvertrauen und ihr Training. Die stille und bescheidene Abenteurerin berichtet über die Vor- und Nachteile des Wettkampfsports und über die Berge als ständige und einflussreiche Begleiter in ihrem Leben.

1. Lass uns über die Berge reden. Was bedeuten sie für dich?

Ich bin in Barcelona aufgewachsen und als ich 18 war, beschloss ich in den Bergen zu leben. Von da an hatte ich eine ständige Verbindung mit ihnen und sie sind zur Schule des Lebens für mich geworden. Die Berge haben mir gezeigt, wie man sich frei fühlt, sie haben mir ihre Kraft gezeigt und haben mich gelehrt meine zu finden. In schwierigen Momenten, als ich verletzt und frustriert war, haben sie mir gezeigt, dass sie trotzdem immer mit der gleichen Intensität und Energie da sind. Die Berge sind zu einer Konstanten in meinem Leben geworden. Sie haben mir meine besten Momente ermöglicht und mich in meinen schlechtesten Momenten geschützt. Sie sind eine beständige Quelle, die mir hilft, mehr über mich selbst zu erfahren.

2. Bist du eigentlich immer im Training?

Meistens schon. Mein Leben ist um mein Training geplant: wo ich lebe, mein soziales Leben und meine Arbeit. Ab und zu wünsche ich mir, dass es nicht so wäre und dass ich weniger über das Training nachdenken muss, aber ich habe immer im Hinterkopf, dass ich Rennen in meinem Kalender stehen habe oder dass ich in der besten Verfassung sein will. Meine Gedanken sind beim Training und sie lassen sich nie ganz abschalten.

Es gibt aber auch Zeiten im Jahr, in denen ich es langsamer angehen lasse. Ich brauche dieses Gefühl der Trägheit manchmal, als würde ich mich ausklinken und alles auf die leichte Schulter nehmen, obwohl das nicht immer stimmt.

3. Was zählt zu deinem wichtigsten Equipment für die Winter Saison?

Ich verwende hauptsächlich den Backland UL 65, weil das der Ski ist, mit dem ich mich am wohlsten fühle. Ich liebe es, beim Aufstieg mit möglichst wenig Gewicht unterwegs zu sein und mit dem Backland UL 65 fühle ich mich auch bei der Abfahrt wohl (natürlich wenn es nicht zu viel Tiefschnee gibt!). Ich fahre die Ski fast jeden Tag von Anfang November bis Ende April!

In einem Winter brauche ich vier Paar Backland UL 65 Ski:

  • ein Paar ausschließlich fürs Training
  • ein Paar für den Wettkampf im Individual- und Teamrennen
  • ein spezielles Paar für die Vertical Rennen
  • ein Paar für Training und Wettkampf kombiniert
  • und zusätzlich vier Backland UL 65-Skifelle

“ICH MAG ES, SKIBERGSTEIGEN MIT LANGLAUF UND ALPIN-SKIFAHREN ZU VERBINDEN, DENN ES SIND GROßARTIGE MÖGLICHKEITEN DES CROSS-TRAININGS.”

Mireia Miro

Ich könnte ohne meine Suunto Uhren nicht trainieren. Ich benutze meistens die Suunto Ambit 3 oder die Spartan. Mein Skibergsteiger-Programm wurde mit vier essentiellen Dingen zusammengestellt: Chronometer, Puls, Höhenmeter, und Distanz. Ich nutze die Suunto Uhren jetzt seit acht Jahren und habe sie immer bei mir - egal welchen Sport oder welche Art des Trainings ich mache. Sie liefern mir immer nützliche Informationen.

4. Was bedeutet Selbstvertrauen für dich?

Selbstvertrauen heißt an sich selbst und seine inneren Stärken zu glauben und zu wissen, was man imstande ist zu leisten. Es bedeutet sich so zu akzeptieren, wie man ist und das Beste daraus zu machen. Aber auch immer zu wissen, wie man im richtigen Moment die richtigen Entscheidungen trifft. Selbstvertrauen gibt dir so viele positive Emotionen. Und diese helfen dir wiederum, das Leben positiv zu sehen.

5. Was bedeutet dir Gemeinschaft in den Bergen?

Ich habe einen tollen Freundeskreis, mit denen ich meine Erlebnisse in den Bergen teilen kann. In dieser Berg-Gemeinschaft habe ich viele meiner besten Freunde und meine zweite Familie gefunden.

 

#sheskis ist eine Bewegung, die Skifahrerinnen auf der ganzen Welt vernetzt. #sheskis, das sind wir. Wir sind selbstbewusst und mutig, wir fallen hin und stehen wieder auf. Wir sind eine starke Gemeinschaft, vereint durch die Leidenschaft fürs Skifahren.