HANNA, JOHANNA: WM-REIF GESPRINTET! FABIAN, LUKAS: ECHT SUPER KOMBINIERT

NORDIC FEB 08, 2021

HANNA, JOHANNA: WM-REIF GESPRINTET! FABIAN, LUKAS: ECHT SUPER KOMBINIERT

NORDIC FEB 08, 2021

Nordic

FEB 08, 2021

Es ist ein gutes Gefühl, vor der Nordischen Ski-WM in erstklassiger Form zu sein. Beim Weltcup der Nordischen Kombinierer in Klingenthal demonstrierten die Redster-Athleten Fabian Riessle und Lukas Greiderer einmal mehr, dass sie ab 23. Februar in Oberstdorf Medaillenanwärter sein werden. Atomic-Jungstar Johanna Hagstroem und Teamkollegin Hanna Falk (nach komplizierter Bandscheiben-Operation) sprinteten beim Langlauf-Heimweltcup im schwedischen Ulricehamn mit den Plätzen zwei und vier aller Wahrscheinlichkeit nach noch zu ihren WM-Tickets.

Auf diese beiden Atomic-Ladies ist das ganze Team stolz: Nach ihrem vierten Platz vor einer Woche in Falun gewann die erst 22-jährige Johanna Hagstroem in Ulricehamn neuerlich den Prolog und wurde im Endklassement Zweite. Mit dieser starken Performance dürfte sie ihren Platz im WM-Team Schwedens endgültig fixiert haben. Und auch Atomic-Sprintikone Hanna Falk ist nach einer fast zweijährigen Pause – ihr mussten wegen starker Rückenprobleme zwei Wirbel versteift werden – rechtzeitig vor dem WM-Start in Oberstdorf wieder back on track: sensationelles Comeback mit Platz 4 im Sprint!

“Die zwei sind echte Wettkampf-Athletinnen: Johanna hatte nur zwei Chancen, sich für das WM-Team zu empfehlen. Und dass Hanna nach so einer langen Pause wieder so stark zurückkommt, ist einfach beeindruckend.”

Peter Landl, Nordic Race Manager Atomic

MEDAILLENKANDIDATEN: FABIAN RIESSLE, LUKAS GREIDERER
Beeindruckend sind auch die Konstanz und Klasse, mit der die Redster-Kombinierer sich bereits über die gesamte Saison in Richtung Großereignis WM entwickeln. Beim letzten Weltcup-Abgleich in Klingenthal sprang und lief Fabian Riessle als Zweiter des ersten Rennens erneut auf das Podium. Lukas Greiderer wurde im zweiten Rennen Dritter, Riessle Fünfter, Manuel Faisst Neunter.

“Wirklich top, wie sie alle ihren Formaufbau getimt haben! In diesem Wissen gehen sie jetzt entspannt in die individuelle Vorbereitung auf die WM – das ist die Idealsituation.”

PETER LANDL, NORDIC RACE MANAGER ATOMIC