MIKAELA & MARCEL ZWEITE! KULTCLIP ZEIGT REDSTER-STARS IN IHREM ELEMENT

RACE OCT 24, 2016 10716 views 01:38 mins

MIKAELA & MARCEL ZWEITE! KULTCLIP ZEIGT REDSTER-STARS IN IHREM ELEMENT

RACE OCT 24, 2016
10716 views
01:38 mins

Race

OCT 24, 2016

Gelungener Weltcupauftakt. Mikaela Shiffrin und Marcel Hirscher, die Top-Stars im Atomic Redster-Team, sind in Sölden jeweils mit zweiten Plätzen in den WM-Winter gestartet. Starke Performance des Teams on track und online.


mins

Wie schon beim Media Day in Altenmarkt brachte die Social Media Unit von Atomic die Fans auch in Sölden so unmittelbar mit Stars und Staff hinter den Kulissen in Kontakt, wie es im Weltcup bisher einzigartig ist. Jetzt der Release des nächsten Highlights: Das neue Video zeigt die Redster-Stars in ihrem Element, wie man sie nie zuvor gesehen hat!

Einige der Top-Stars aus dem Redster-Team von Atomic spielten auch gleich im ersten Riesentorlauf des neuen Winters in Sölden wieder ihre gewohnten Hauptrollen. Mikaela Shiffrin mit toller Performance Zweite, ebenso Marcel Hirscher (Podium Nr. 92, 179. Weltcuprennen): alte Stärke, neues Helmdesign, bewährtes Redster-Setup für alle Fälle…

MARCEL: „WIR ARBEITEN SCHON AN DER NÄCHSTEN EVOLUTIONSSTUFE“
„Fortschritt ist bei uns ja ein permanenter Parallelprozess. Wir arbeiten schon intensiv an der nächsten Evolutionsstufe beim Schuh. Die wollte ich schon jetzt in Sölden fahren, habe mich dann aber kurzfristig für die sichere Variante mit meinem erprobten Setup entschlossen, läuft ja nichts davon“, sagt Marcel. Jetzt steht als Vorbereitung auf Levi ein dreiwöchiger Slalom-Block an. Mit seiner Sölden-Bilanz ist nicht nur Marcel Hirscher persönlich „total happy“, auch Global Racing Manager Christian Höflehner weiß um die Bedeutung guter Resultate im ersten Rennen: „Sölden ist speziell: der Schnee, das Gelände, die Ungewissheit der ersten Bestandsaufnahme. Ein gutes Ergebnis ist auch ein guter Indikator, dass die Richtung stimmt.“

ATOMIC-LADIES STARTEN MIT STARKER TEAM-PERFORMANCE
Die Richtung stimmt auch bei den Atomic-Ladies. Höflehner: „Zweite, Fünfte, Siebente: wirklich eine starke Vorstellung von Mikaela Shiffrin, Sofia Goggia und Michaela Kirchgasser – da werden wir noch viel Freude haben in diesem Winter.“

#weareskiing