WIEDER EIN NEUZUGANG – EVGENIY BELOW

NORDIC MAY 18, 2018

WIEDER EIN NEUZUGANG – EVGENIY BELOW

NORDIC MAY 18, 2018

Nordic

MAY 18, 2018

In der Vorbereitungsphase zur Saison 2018 / 2019 mit der prestigeträchtigen Nordischen WM in Seefeld, setzt nach Weltklasse-Biathlet Simon Eder auch der russische Langläufer Jewgeni Below auf Race-Support der Redster Nordic Unit von Atomic. Below unterschrieb nach den überzeugenden Performancetests des neuen Redster-Materials einen Zweijahres-Vertrag.

Was am Ende zählt, ist die Performance. Und so wie beim emotionalen Comeback des sechsfachen Biathlon-Medaillengewinners Simon Eder im Atomic Team, gaben auch für den russischen Langlauf-Athleten Jewgeni Below die Testergebnisse den Ausschlag, in der Vorbereitung auf die WM-Saison in die Nordic Unit von Atomic zu wechseln. Wie Eder war auch Below fasziniert vom Speed des Redster-Setups bei unterschiedlichen Bedingungen.

DAS FEHLENDE PUZZLETEIL: UNIVERSELLE PERFORMANCE
Der 28jährige Russe kommt jetzt in sein bestes Athleten-Alter. Nach einschneidenden Erfahrungen in der Karriere, hat er gemeinsam mit dem deutschen Langlauf-Toptrainer Marcus Cramer (er war unter anderem für den Langlauf-Aufschwung der Schweizer verantwortlich) tiefgehende Potenzial-Analysen in eigener Sache vorgenommen. Ein Outcome: Jewgeni braucht, um die beste Version seiner selbst in der Loipe sein zu können, ein individuelles Material-Setup für konstante Leistung.

“Jewgeni wird in der nordischen Szene viel Potenzial bescheinigt und wir wollen ihn auf dem Weg begleiten, es zu entfalten. Dazu gehört High End-Racematerial, aber auch individueller Support: Schön, dass er sich für das Passion-Package made in Altenmarkt entschieden hat.”

Yann Vallet, Business Unit Manager von Atomic Nordic

MEINE SPORTLICHE PERFORMANCE BRAUCHT DIESEN PUSH
Bei den Atomic-Tests zeigte sich rasch, Jewgeni Below´s Laufgefühl und die Performance-Analysen ergeben ein deckungsgleiches Bild. Fazit: Der russische Top-Langläufer läuft für die nächsten zwei Jahre auf Redster-Material aus Altenmarkt. „Ich habe sehr viel verändert in den letzten Jahren, um meine Performance kontinuierlich zu verbessern. Jetzt auch das Materialsetup. Bei Atomic bin ich richtig, weil das Material und der Athleten-Support top sind. Atomic geht sehr individuell auf jeden Athleten ein und integriert Fortschritte in der Materialentwicklung blitzschnell.“

#weareskiing