SKI CLASSICS: GJERDALEN FIX ZWEITER! TOP-PLÄTZE FÜR REDSTER-BIATHLETEN

NORDIC MAR 21, 2016

SKI CLASSICS: GJERDALEN FIX ZWEITER! TOP-PLÄTZE FÜR REDSTER-BIATHLETEN

NORDIC MAR 21, 2016

Nordic

MAR 21, 2016

Großartige Saison. Kein Wochenende ohne Erfolgsmeldungen aus dem Atomic Nordic Team.

Großartige Saison. Kein Wochenende ohne Erfolgsmeldungen aus dem Atomic Nordic Team: Redster-Pilot Tord Asle Gjerdalen hat beim Birkebeinerrennet in Norwegen den zweiten Platz in der Gesamtwertung der Ski Classics Tour 2016 fixiert! Für Teamkollegen Anders Høst geht es im letzten Rennen noch um alles: Beim Arefjällsloppet hat er die Chance, seinen Titel als Junior-Champion zu verteidigen. Starke Leistung auch der Redster-Biathlon-Unit beim Weltcup im sibirischen Khanty Mansiysk: Mit Staffel-Weltmeisterin Fanny Horn Birkeland, Benjamin Weger und Dominik Windisch klassierten sich drei Atomic-Athleten im Spitzenfeld der Verfolgungsrennen.

Es ist erst die zweite Saison für den zweifachen norwegischen Staffel-Weltmeister Tord Asle Gjerdalen auf der substanzraubenden Ski Classics Tour. Doch Spitzenathlet bleibt Spitzenathlet: Mit Platz 5 beim traditionellen Birkebeinerrennet in Norwegen, dem vorletzten Rennen der Saison, fixierte der Atomic-Star mit der Pilotenbrille als Markenzeichen schon jetzt seinen zweiten Gesamtrang auf der Tour. Spannend bis zum Schluss bleibt es hingegen für Atomic-Youngster Anders Höst. Nach seinem dritten Platz beim Vasaloppet wurde er im Heim-Klassiker über 54 Kilometer (mit neuem Teilnehmerrekord von 14.750 Läufern) Sechzehnter. Vor dem großen Showdown beim Arefjällsloppet liegt er in der Youth-Wertung 41 Punkte zurück – weiterhin mit Chancen, wie im Vorjahr bester Junior der Tour zu werden. Die Atomic-Twins im Weltcup Tiril und Lotta Udnes Weng liefen dieses Jahr beim Birkebeinerrennet mitten in die Weltspitze: sie belegten die Plätze 7 und 10. Eines betonen alle Atomic-Athleten immer wieder: Ihr Renn-Setup mit dem neuen Redster Carbon Classic ist ein wichtiges Element ihrer starken Performance und hat noch viel Potenzial für die Zukunft.

REDSTER-BIATHLETEN IN SIBIRIEN STARK IN DER VERFOLGUNG

Atomic-Star Benjamin Weger hat mit perfekter Schießleistung und dem hervorragenden 4. Platz im Weltcup-Verfolgungsrennen von Khanty Mansiysk (Russland) die passende Antwort auf das für ihn enttäuschende Abschneiden bei der Biathlon-WM in Oslo gegeben. „Versöhnlicher Abschluss! Ich freue mich vor allem, dass ich im Schießen wieder auf Top-Niveau bin – der zweite Nuller in meiner Karriere“, ist Weger happy und freut sich auf Erholung nach der kräfteraubenden Saison. Wie auch sein italienischer Atomic-Teamkollege Dominik Windisch, der in der Verfolgung Sechzehnter wurde. Die frischgebackene Staffel-Weltmeisterin Fanny Horn Birkeland wurde im Verfolgungsrennen der Damen Sechste und bewies damit erneut ihre starke Form. 

#weareskiing