SIMEN: SEIN ERSTES CLASSIC PODIUM SIMON: SEIN DRITTER STAFFEL-PLATZ

NORDIC JAN 20, 2020

SIMEN: SEIN ERSTES CLASSIC PODIUM SIMON: SEIN DRITTER STAFFEL-PLATZ

NORDIC JAN 20, 2020

Nordic

JAN 20, 2020

Kein Wochenende ohne Erfolgsmeldungen der Redster Nordic Unit von Atomic: Simen Hegstad Krueger lief auf seinem Redster C9 Carbon mit transparentem Belag erstmals in seiner Karriere in einem Classic-Weltcupbewerb als Dritter auf das Podium. Sein Classic-AllTime-Best gelang ihm im 15-Kilometer-Verfolgungsrennen von Nove Mesto (CZE). Und auch Simon Eder freut sich über einen dritten Platz, den er mit der Österreich-Staffel beim BiathlonWeltcup in Ruhpolding erkämpft hat.

Starke Taktik, schneller Ski, starke Leistung: Einmal mehr hat Atomic-Topstar Simen Hegstad Krueger im Langlaufweltcup seine Fähigkeit unter Beweis gestellt, in entscheidenden Momenten auch jederzeit den Turbo zünden zu können. Diesmal den Atomic Redster C9 Carbon mit ultraschnellem transparenten Belag. Sein dritter Platz in der Verfolgung über 15 Kilometer in Nove Mesto war umso bemerkenswerter, als er sein erstes Classic-Weltcup-Podium just auf den Bedingungen holte, die er am wenigsten mag – in einer schwierig zu laufenden, sehr tiefen Loipe. Umso größer die Freude bei ihm und Atomic Nordic Manager Peter Landl: „Wirklich eine starke Performance, nicht nur von Simen, der über 15 Kilometer in der freien Technik trotz für ihn schwieriger Bedingungen Achter wurde, sondern auch von Hugo Lapalus mit einem starken elften Rang. Ermil Vokuev ist im Classic-Bewerb die sechste Zeit gelaufen.“

Eine Erfolgsmeldung auch von Redster-Athlet Simon Eder: In Ruhpolding hat „Sam“ mit der Österreich-Staffel beim Biathlon-Weltcup endlich wieder einmal Podium-Luft geatmet – Platz 3.
#weareskiing