RIESSLE, REHRL, REDSTER-RACER – GOLD, BRONZE IM WM-TEAMSPRINT

NORDIC FEB 25, 2019

RIESSLE, REHRL, REDSTER-RACER – GOLD, BRONZE IM WM-TEAMSPRINT

NORDIC FEB 25, 2019

Nordic

FEB 25, 2019

Wieder jubeln zwei Redster-Athleten bei der Nordischen Ski-WM in Seefeld – zwei aus der starken Kombinierer-Unit: Fabian Rießle lief im Teamsprint mit dem Redster Carbon S9 ganz souverän den WM-Titel für Deutschland ins Ziel – Franz-Josef Rehrl gewann nach seiner erneut großartigen Laufleistung die zweite Bronzemedaille.

FABIAN: REDSTER-STAR IN DER KOMBI-GROSSMACHT
Allein für Deutschland in einem Teamsprint-Bewerb am Start zu sein, ist schon wie ein Sieg. Im Falle von Atomic-Star Fabian Rießle war die Nominierung Ergebnis einer starken Saison mit neun Podestplätzen. Dementsprechend ist Fabian ein Redster-Star in der Kombinierer-Großmacht. Und jetzt auch Weltmeister – zum dritten Mal in seiner Karriere! Gemeinsam mit seinem Teamkollegen legte der Atomic-Athlet schon im Springen die Basis für die WM-Goldmedaille, die das Duo dann in der Loipe souverän nachhause lief.

Image

FRANZ-JOSEF: PERFORMANCE-SPRUNG IM LAUFEN
Redster-Athlet Franz-Josef Rehrl zeigte im Teamsprint, wie schon im ersten WM-Bewerb der Nordischen Kombinierer auf der Großschanze, dass er nicht auf Top-Sprungleistungen zu reduzieren ist. Wieder hat er mit seinem Redster Carbon S9-Setup eine starke Laufleistung erbracht. Zwischenzeitlich schien sogar möglich, dass er und sein Teamkollege das Team Deutschland im Kampf um Gold fordern könnten – am Ende war Franz-Josef sehr glücklich mit Bronze-Medaille Nr. 2 bei dieser Heim-WM. „Die zweite Medaille im zweiten Rennen, ich habe eine Riesenfreude. Vor allem auch, weil ich sie beide Male nicht über eine Überleistung im Springen, sondern über eine starke Laufperformance gewonnen habe – nachdem Fabian Gold und ich Bronze geholt haben, bestätigt das unsere Arbeit bei Atomic. Das Redster-Setup, dieser Perfektionismus im individuellen Race-Support für jeden Athleten, wenn du die PS im Rennen brauchst, dann hast du sie mit dem Carbon S9. Und zwar wirklich jedes Mal.“

Image

„Die Jungs waren schon die ganze Saison über richtig stark, sie haben die Medaillen im Teamsprint echt verdient! Uns freut, dass beide nicht nur im Springen, sondern auch auf der Strecke so toll performt haben – eine Bestätigung unserer Strategie, nicht die meisten, sondern die richtigen Athleten im Team zu haben, die mit der größten Begeisterung“, freut sich auch Atomic Team Manager Peter Landl.

#weareskiing