HÖFL UND ZUGG AM MOUNTAIN ATTACK PODIUM

BC TOURING JAN 14, 2019

HÖFL UND ZUGG AM MOUNTAIN ATTACK PODIUM

BC TOURING JAN 14, 2019

BC Touring

JAN 14, 2019

Das größte Österreichische Skibergsteiger-Rennen, die Mountain Attack auf den Pisten des Skizirkus Saalbach-Hinterglemm, brachte zwei zweite und einen neunten Platz für die Atomic Backland Athleten.

Das Skibergsteiger-Rennen über mehrere Distanzen ausschließlich auf präparierten Pisten des Glemmtal war wegen der schlechter Straßenbedingungen durch Schnee erschwert zu erreichen, und trotzdem standen rund 800 Sportler an der Startlinie. Auf der witterungsbedingt verkürzten Marathonstrecke über 2.600 Höhenmetern lief der Österreicher Armin Höfl ein extrem starkes Rennen und konnte nach fast 2 Stunden Rennzeit mit nur 38 Sekunden Rückstand hinter dem letztjährigen Gesamtweltucpsieger Platz zwei belegen, auf der Tour-Strecke mit 2.036 Metern Höhenunterschied war es sein Landsmann und Nationalteamkollege Daniel Zugg, der Platz 2 feiern konnte. Der US-Amerikaner John Gaston belegte bei seiner Premiere bei der Attack ein guten neunten Platz auf der Marathonstrecke.

Armin Höfl

Extrem zufrieden mit seinem zweiten Platz hinter dem italienischen Weltcupsieger Michele Boscacci: „Ich begann mein Rennen am ersten Anstieg noch dosiert, auf der ersten Abfahrt habe ich richtig Gas gegeben und Zeit gut gemacht. Am Zwölfer hinauf legte Boscacci ein unglaubliches Tempo vor, am letzten langen Anstieg konnten wir aber wieder etwas näher rücken. Zwischenzeitlich wurde es dann eng um Platz 2 mit Jakob Herrmann, der mich in der letzten Abfahrt kurz überholte, in der Zieleinfahrt in den Ort hatte ich dann aber die Nase vorn. Es war ein spannendes Event, das ich über meinen Erwartungen beenden konnte, vor allem im direkten Vergleich mit der Weltspitze.“

Daniel Zugg

„Das war mein erstes langes Rennen heuer und deshalb ist das Ergebnis zufriedenstellend. Den späteren Sieger hatte ich nicht am Schirm, er ging aber im entscheidenden Anstieg einen irrsinnigen Schritt und ich konnte nicht ganz folgen. Jetzt geht’s in die aktive Erholung in Vorbereitung für den Heimweltcup nächste Woche in Bischofshofen.“

John Gaston

Der Amerikaner John Gaston fuhr mit einem neunten Platz bei seinem Saalbach-Debüt für Atomic ein gutes Ergebnis ein. „Ich hatte in den steilen Anstiegen des ersten Berges Probleme mit dem Steigfell, und die Orientierung auf den Abfahrten war einige Male schwierig, weil ich die Strecke vorab nicht komplett besichtigen konnte. Die etwas vorgezogene Anreise nach Europa hat sich aber absolut gelohnt. Die Mountain Attack war ein super Erlebnis und ich komme sicher wieder!“

Nun geht es für die Atomic-Sportler in die Vorbereitung für den Start in den ISMF Weltcup. Der erste Stopp findet schon nächste Woche von 18.-20.1.2019 in Bischofshofen in Österreich statt.

#weareskiing