GEWINNE DEINEN TAG MIT MARCEL HIRSCHER

RACE JAN 22, 2016

GEWINNE DEINEN TAG MIT MARCEL HIRSCHER

RACE JAN 22, 2016

Race

JAN 22, 2016

#followthehero. Zuerst ein Selfie mit dem Double, dann mit Glück ein get together mit dem Original. Marcel-Hirscher-Fans können in Kitzbühel und Schladming zu ganz großen Siegern werden.

Photo 1

Marcel selbst hofft am Ganslernhang auf den Start einer neuen Serie, die Redster New Generation um Manuel Feller, Marco Schwarz und Marc Digruber auf den nächsten Karriere-Meilenstein.

Es war noch nie so einfach, Marcel Hirscher so nah zu sein. Selfie, gemeinsames Posing, der Hero lässt bei den Alpin-Klassikern in Kitzbühel und Schladming alles mit sich machen. Der Hero: ist ein täuschend echt aussehendes Double von Marcel Hirscher, das immer in der Nähe des Originals ist. Mit etwas Glück verhilft ein Foto mit dem Hirscher-Look-a-like zu einem Preis, den man für Geld nicht kaufen kann – einen ganzen Tag an der Seite von Marcel Hirscher, dem Original. “So viele Selfies: die Puppe ist echt ein Hero”, lacht Marcel und findet:

“Echt coole Aktion von den Atomic-Jungs, ich bin schon gespannt, mit wem ich einen Tag verbringen werde.”

Marcel Hirscher

VIER SCHRITTE BI SZUM STARTREFF MIT MARCEL HIRSCHER

Und so kommen Fans zu ihrer Chance: Foto oder Selfie mit der Marcel-Hirscher-Puppe am Eingang der Hahnenkammbahn (Freitag, Samstag und Sonntag ab 9 Uhr) oder bei der Bergstation Planai in Schladming (Montag und Dienstag) machen, Foto auf Facebook uploaden, korrekten Tag anhängen (#followthehero #weareskiing), auf dem eigenen Facebook-Profil teilen. Und schon mal nachdenken, was man Marcel Hirscher so von Angesicht zu Angesicht schon immer mal fragen wollte. Die Anzahl seiner Slalom-Weltcupiege auf Ganslernhang und Planai? Zu einfach. Einer hüben (2013), einer drüben (2012). Weitere Highlights? Drei zusätzliche Podestplätze in Kitz (zwei in der Kombi), zwei Triumphe in Schladming. 2012 beim Weltcupfinale im Riesentorlauf (was ihm prompt Kristallkugel Nummer 1 bescherte), und 2013 bei der WM, als er eine ganze Nation am Schlusstag mit Slalomgold erlöste. Diesmal soll Kitz der Start einer neuen Serie sein, der Setback von Wengen ist längst Schnee von letzter Woche.

Photo 2

Team Hirscher - Training with Marcel Hirscher
03:44 mins

Marcel Hirscher travels to the World Championships in Vail/Beaver Creek as the best skier in the world.  Ever wonder what it takes? Here’s an exclusive glimpse into the inner circle of Team Hirscher.
Full episode dropping 12.02.2015 on http://bit.ly/1wBAh1q.

 

#WEARESKIING

REDSTER-SLALOM-TRIO FOLGT (AUCH) DEM HERO

Der Rest des Atomic Power-Slalomteams schickt sich allmählich an, Hero Hirscher zu folgen. Manuel Feller, Marco Schwarz, Marc Digruber, im Gleichschritt, marsch. Alle drei sind Redster-Rookies, Feller kam letzten Winter aufgrund seines Bandscheibenvorfalles nur eineinhalb Durchgänge weit, Schwarz und Digruber wechselten überhaupt erst letzten Frühling zur Atomic Family. Alle drei haben in der laufenden Saison ihre All-Time-Highs in den Weltcupschnee gefräst. Marco Schwarz mit Rang 3 in Madonna, Marc Digruber als 9. In Santa Caterina, Manuel Feller als 4. Im RTL von Val d’Isère und 6. im Slalom von Adelboden. Für Kitzbühel, wo Atomic als „Titelverteidiger“ in den Slalom am Sonntag geht (Mattias Hargin feierte 2015 seinen Premierensieg), hat sich speziell Manuel Feller, als Fieberbrunner gerade einmal 13 Kilometer Luftlinie vom Ganslernhang entfernt beheimatet, eine Menge vorgenommen. „Kitzbühel ist mein Heim- und Lieblingsrennen. Vor Familie und Freunden will man immer ganz besonders gut performen.“ Einmal ist ihm das schon gelungen – 2014. als 8. An der Form wird’s auch diesmal nicht scheitern. In Wengen lag der 23-Jährige zum Zeitpunkt seines Ausscheidens sieben Hundertstel hinter Henrik Kristoffersen…         

#followthehero #weareskiing