DIE RÜCKKEHR: SIMON EDER IST WIEDER TEIL DES ATOMIC-TEAMS

NORDIC APR 26, 2018

DIE RÜCKKEHR: SIMON EDER IST WIEDER TEIL DES ATOMIC-TEAMS

NORDIC APR 26, 2018

Nordic

APR 26, 2018

Er ist Weltklasse-Biathlet, Vorzeigesportler und ein Typ, der die nordische Szene bereichert. Ab sofort ist er wieder ein Teil der Redster Nordic Unit von Atomic: Österreichs Biathlon-Star Simon Eder, sechsfacher Medaillengewinner bei Großereignissen, kehrt nach 10 Jahren heim in sein Team und setzt auf Knowhow aus Altenmarkt. Die Performance-Tests haben ihn sicher gemacht – am Dienstag unterzeichnete er seinen Zwei-Jahres-Vertrag.

Der 35-Jährige ist als schneller, sicherer Schütze wohl bekannt, doch auch seine Skills in der Loipe verdienen das Prädikat „Weltklasse“. Das zeigten auch die Tests unmittelbar nach dem Saisonende. Ski, Schuh, Bindung: Eder testete auch, wie es sich als Redster Komplett-Athlet anfühlt. Er kam bei warmen und kalten Temperaturen, auf Alt- und Neuschnee auf Anhieb erstklassig zurecht. Und die überzeugenden Performance-Werte überzeugten auch ihn: Zeit, endlich wieder in die Atomic Nordic Unit zurückzukehren. „Wir sind begeistert, dass Simon Atomic nun verstärken wird. Er ist ein überaus bekannter, erfahrener Athlet. Durch ihn wird Atomic als Marke in Österreich und in der internationalen Biathlonszene noch mehr Sichtbarkeit und Glaubwürdigkeit erlangen. Da wir praktisch Nachbarn sind, wird unsere Zusammenarbeit besonders eng sein, um unsere Ziele erreichen“, verspricht Yann Vallet, Business Unit Manager von Atomic Nordic.

STEP BY STEP: „SAM“ NIMMT FERNZIEL PEKING INS VISIER

Den Ausschlag für Eders Engagement gab neben der bestechenden Performance des Race-Materials auch das außerordentlich individuelle Betreuung-Setup innerhalb des Redster Nordic Teams. Und die kurzen Wege zwischen Hochfilzen und Altenmarkt. „Für mich als Salzburger ist es natürlich etwas Besonderes, zu Atomic zurückzukehren. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit der nordischen Abteilung, die in den letzten Jahren eine herausragende Entwicklung genommen hat. Unser großes, gemeinsames Ziel ist, in Peking noch einmal um eine Medaille mitzukämpfen“, legt sich „Sam“ in Sachen Karriereplanung fest – four more years!

Simon Eder zählt zu den erfolgreichsten österreichischen Biathleten aller Zeiten. Er debütierte im Winter 2006/07 im Weltcup, holte seither fünf Siege (drei in Einzelrennen), 25 Podiums (14). Plus zwei Einzel-WM-Bronzene und vier Staffelmedaillen (Silber und Bronze bei Olympia und WM). 

#weareskiing