200 PUNKTE AUS 2 RENNEN - MARCEL´S REDSTER SHOW

RACE DEC 09, 2015

200 PUNKTE AUS 2 RENNEN - MARCEL´S REDSTER SHOW

RACE DEC 09, 2015

Race

DEC 09, 2015

Jetzt auch Speed-Sieger. Marcel Hirscher kehrt von seiner USA-Tour mit dem Punktemaximum nach Europa zurück.

Marcel Hirscher
Österreich / Alpine Race

date of birth

March 02, 1989

home resort

Annaberg

discipline

Slalom, Giant Slalom, Super-G

hobbies

Motocross, Kajak

website

http://www.marcelhirscher.at

 Zwei rennen, zwei Siege, volle 200 weltcuppunkte und neue Superlative im Erfolgslogbuch seiner Karriere: sein erster Speed-Sieg im Super G auf der Birds of Prey mit neuem Redster-Modell. Riesentorlauf-Sieg Nr. 15 bedeutet, er hat die Atomic Alltime Heroes Hermann Maier und Benni Raich überflügelt! Kommendes Wochenende kann er sich in Val d´Isere das rote Trikot des Weltcup-Leaders holen.

„Ich hatte mir“, sagt Marcel Hirscher nach seinem Doppelschlag in Beaver Creek, „insgesamt für beide Rennen 100 Punkte vorgenommen. Eh optimistisch! Dass ich jetzt mit 200 Punkten heimfahre, kann ich selber noch nicht ganz fassen. Weil, ehrlich: Mein bestes Resultat hier im Super G war bisher ein 16. Platz…“ Und jetzt steht Marcel auch als Speed-Sieger in den Ergebnislisten der Skigeschichte. Wie das?

DIE KORYPHÄE DER SCHNELLSTEN SPEED-SKI HAT WIEDER GEZAUBERT

Vier Faktoren waren erfolgsbestimmend: 1.) Die intelligente, schrittweise Performance-Entwicklung, die im Team Hirscher kontinuierlich im Speed-Bereich passiert ist. 2.) Die vielleicht am Renntag wohlwollenden Bedingungen für exzellente Techniker, was die Kurssetzung betraf. 3.) Das flache Licht. Hier hatte Marcel Hirscher dank hochaufhellen-der Zeiss-Gläser in seinen Atomic Revel³ M Marcel Skibrillen einen Wettbewerbsvorteil. 4.) An Marcel Hirscher Redster FIS Doubledeck SG hat der Tuning-Guru der Szene schlechthin Hand angelegt: Edi Unterberger präparierte schon Atomic-Speedski für die Tempo-Titanen Hermann Maier und Michael Walchhofer. „Wir haben Passage für Passage analysiert: Da hat Edi wieder gezaubert“, attestiert auch Atomic Race Direktor Christian Höflehner dem Hirscher-Servicemann.

100 STUNDEN TUNING VON MARCEL´S REDSTER VOR DEM ERSTEN RENNEN

Übrigens: Marcel Hirscher hat seinen ersten Super G auf einem ganz neuen Redster-Modell gewonnen, das erstmals im Rennen eingesetzt wurde. Davor haben Tuningex-perten bei Atomic, allen voran Edi Unterberger, schon an die 100 Arbeitsstunden für den Belagsspezialschliff, Kantentuning und hunderte händische Durchgänge von Wachsen – Abziehen – Bürsten investiert. 100 Stunden für ein einziges Paar Ski: Marcel Hirschers Redster-Sortiment umfasst kontinuierlich rund 100 Paar Ski (40 RTL, 40 Slalom, 20 Speed), die während der Saison immer wieder durchgetauscht werden. 

Das kongeniale Duo Hirscher-Unterberger hat auch im RTL zum richtigen Ski gegriffen: Der 15. Weltcupsieg für Marcel! Jetzt hat er mehr als die Alltime GS-Giganten an der Atomic Wall of Fame, Hermann Maier und Benni Raich. 200 Punkte aus zwei Rennen: Marcel macht jetzt zwei Tage Pause, trainiert dann zwei Tage Slalom und hat in Val d´Isere zwei Technik-Rennen und damit zwei Chancen, sich das rote Trikot des Weltcupleaders zu holen. 

“Ich hatte mir insgesamt für beide Rennen 100 Punkte vorgenommen. Eh optimistisch! Dass ich jetzt mit 200 Punkten heimfahre, kann ich selber noch nicht ganz fassen.”

Marcel Hirscher nach seinen 2 Siegen.

Mikaela Shiffrin
USA / Alpine Race

date of birth

March 15, 1995

home resort

Vail, Colorado

discipline

Slalom, Giant Slalom, Super-G

hobbies

Lesen, Tanzen

MIKAELA SHIFFRIN BEIM SPEED-DEBUT AUF ANHIEB 15.

Sensationell schlug sich auch Atomic-Superstar Mikaela Shiffrin bei ihrem Weltcupdebut im Super G – Platz 15. „Der richtige Pfad für die Zukunft“, meint sie zufrieden. Und greift dieses Wochenende in Åre (GS und Slalom) schon wieder nach der Führung im Gesamtweltcup.

#weareskiing