Übersicht

Lisa Unterweger

Österreich

WIE SIE DAS „GIVE ME FIVE!“ MIT PAPA VOR DEN RENNEN ANSPORNT

„Egal was kommt: Er ist immer für mich da!“ Lisa und ihr Vater, der auch ihr Trainer ist, haben ihre spezielle Art von „Give me Five!“ – als Ritual vor jedem Rennen. „Befreit mich“, sagt sie. Lisa weiß genau, was sie will und hat genaue Vorstellungen wie Sie Ihre Ziele erreicht. Ihr Wirtschaftsstudium zu beenden ist eines davon, die Karriereziele im Langlauf sind – berechtigterweise, bei dem Talent! – hoch. „Olympische Spiele, Weltmeisterschaften, für den einen Moment, in dem du dann oben stehst, die Bundeshymne erklingt und du weißt - jede Anstrengung, jeder Schmerz, jede Enttäuschung waren richtig und wichtig, um so weit zu kommen.“ Ihre erste Olympia-Teilnahme hat sie schon im Logbuch. Und 2019 ist Heim-WM in Seefeld. Irgendwann will die ausgebildete Zöllnerin Lisa dann noch in einem anderen Job Karriere machen – am liebsten im Ausland. Aber bis irgendwann ist noch jede Menge Zeit: Allein 2018 hat sie von nationalen Meisterschaften zwei Goldene und eine Silbermedaille zuhause hängen.

Geburtstag 04.02.1995
Heimatort Ramsau
Disziplin Cross Country
Interessen Sport, Familie & Freunde, studieren & und neue Dinge lernen