Übersicht

Sofia Goggia

Italien

SOFIES WELT – VON DER TOFANA BIS NACH ITHAKA

Sie bringt alles mit, um eine Ikone im Skisport zu werden: Auf der Piste Talent, Technik, Draufgängertum („Ich kann nicht anders. Das ist der Goggia-Style!“). Abseits davon Charisma, Intellekt und Humor. Sofia Goggia ist derzeit die wohl erstaunlichste Erscheinung im Ski-Weltcup. Und das liegt nicht in erster Linie daran, dass die 25-Jährige nach ihrem Coming-Out als Weltklasseathletin mit 14 Podestplätzen 2016/17 eine noch erfolgreichere Saison mit drei Siegen, der kleinen Kristallkugel und der olympischen Goldmedaille in der Abfahrt nachlegte. Dabei ist der Fokus der italienischen Redster-Rennrakete gar nicht immer nur zu 100 % aufs Skifahren gerichtet. Sofia studiert auch Politikwissenschaft, schwärmt für Literatur (insbesondere für Konstantinos Kavafis‘ Gedicht „Reise nach Ithaka“), drückt der „Alten Dame“ Juventus die Daumen, mit der sie sich den Physiotherapeuten teilt. Nun will Sofia mit Hilfe von Juventus-Weltstar Cristiano Ronaldo noch stärker werden. „Ich habe ihn genau beobachtet. Von ihm kann ich Unmengen lernen.“

Geburtstag 15.11.1992
Heimatort Bergamo
Disziplin Slalom, Giant Slalom, Downhill
Interessen photography, biking, her dog