Übersicht

Simen Krüger

Norwegen

SIMEN: DIE BENCHMARK IM NR. 1 LANGLAUF-TEAM DER WELT

Simen Hegstad Krueger war so etwas wie der Nobody im Team, als er ins Flugzeug nach Pyeongchang stieg. Keine zwei Wochen später kehrte er heim – als Everybody’s Darling. Der nun 25-Jährige hatte eine der denkwürdigsten Geschichten der Winterspiele geschrieben. Im Skiathlon war er nach einer Minute gestürzt, Stock-Bruch inklusive. Dann demonstrierte er der Sportöffentlichkeit, was ein Redster-Race-Setup ist: alle 67 Konkurrenten überholt, um vier Kilometer vor dem Ziel eine der irrsten Gold-Attacken in der Olympiageschichte zu reiten. „Als ich im Schnee lag, dachte ich, es wird der schlimmste Tag meines Lebens. Dabei wurde es der Beste“, strahlte der U23-Weltmeister von 2015, der Silber über 15 km Skating und Gold mit der Staffel (schnellster Split der Konkurrenz) folgen ließ. Für seine zweite Saison in der Weltklasse hat sich Simen viel vorgenommen: „Ich möchte ein kompletterer Langläufer werden, speziell durch Fortschritte in der klassischen Technik. Nach Olympia brauchte ich Zeit, um meine Motivation wiederzufinden. Jetzt aber fühle ich mich stärker als letztes Jahr. Viel hat sich ohnehin nicht geändert, weil ich mit beiden Füßen fest am Boden stehe. Nur, dass ich nicht mehr der Jäger bin, sondern der Maßstab für alle anderen.“ Auch die Benchmark im Nr. 1 Langlauf-Team der Welt.

Geburtstag 13.03.1993
Heimatort Oslo
Disziplin Cross Country
Interessen Fischen