Übersicht

Stephanie Venier

Österreich

"MISS GUCCI" WILL ALLE IN DIE TASCHE STECKEN

Ihren Spitznamen trägt Stephanie Venier mit Fassung. Verpasst bekommen hat sie ihn von ihren Teamkolleginnen. - weil "Miss Gucci" in Modefragen eben ziemlich sattelfest ist. Und weil ein Trainer einst launig anmerkte, sie möge nicht Skifahren, als würde sie eine Handtasche bei sich tragen. Tat sie auch nicht, als es drauf ankam, bei der Ski-WM 2017, wo die Tirolerin Silber in der Abfahrt holte. Belohnt hat sie sich damals übrigens tatsächlich mit einer Handtasche. Von Prada allerdings. Die Medaille war im Übrigen nicht aus heiterem Himmel gekommen, ihre bisher zwei Weltcup-Podestplätze holte sie unmittelbar davor und danach. Im letzten Winter legte die 24-jährige Schwester von Atomic-Zukunftshoffnung Bianca (21) mit fünf Top-10-Platzierungen nach, in der Olympiaabfahrt riskierte sie hingegen zu viel. Getreu ihrem Motto: "Nur wer sich traut, kann was erreichen." Wenn's stimmt, darf man für Saison 2018/19 zuversichtlich sein. „Miss Gucci“ startete mit ein paar Bungeesprüngen in die Vorbereitung.

Geburtstag 19.12.1993
Heimatort Oberperfuss
Disziplin Downhill, Super-G