29.08.2011

LEICHTERE MATERIALIEN UND CLEVERE DETAILS IM EINKLANG MIT NATUR UND UMWELT: ATOMIC HAT 2011/12 DIE BESTEN IDEEN FÜR TOURENSKIGEHER

Auf der Suche nach körperlicher Herausforderung und sportlichem Naturerlebnis entdecken immer mehr Skifahrer die Faszination Touring. Deshalb entwickelte ATOMIC für den Outdoor-Trend 2011/12 eine Ski-, Schuh- und Equipment-Kollektion, die bergauf genauso viel Spaß macht wie bergab.

Tourenskifahrer sind leidvolle Kompromisse gewöhnt: Wer einen leichten Ski wählt, muss meist schlechte Fahrperformance in Kauf nehmen; wer von seinem Schuh festen Halt erwartet, muss meist bergauf auf jegliche Flexibilität verzichten.

Dass ATOMIC Ski und Schuhe baut, die bergauf und bergab Spaß machen, hat etwas mit der Philosophie der Traditionsmarke aus Altenmarkt zu tun: Jeder Mitarbeiter ist hier zugleich selbst begeisterter Skifahrer, jede neue Entwicklung wird umgehend in der Praxis auf Herz und Nieren getestet. Deshalb erfüllt die ATOMIC Ascape-Kollektion die Ansprüche von Tourensportlern jeder Leistungsklasse – und zwar vom Aufstieg bis zur Genussabfahrt durch unberührten Powder. Die Kollektion reicht von Skiern über Schuhe und Stöcke bis zu Helmen und Protektoren.

Charter, Drifter und Aspect: umweltbewusst Natur genießen

Moderates Gewicht mit hervorragender Abfahrtsperformance im Powder kombinieren 2011/12 die Top-Skimodelle Charter, Drifter und Aspect. Der 100 mm breite Charter setzt mit Power Rocker 10 auf maximalen Auftrieb. Die schmäler geshapten Modelle Drifter (95 mm) und Aspect (87 mm) bestechen auch auf hartem Schnee mit tollem Grip. Mit Charter, Drifter und Aspect kann man die unberührte Natur freilich nicht nur genießen, sondern auch schützen: Alle drei Modelle sind nach dem ATOMIC-exklusiven Renu-Konzept hergestellt. Dabei werden für die Skikonstruktion gezielt umweltfreundliche, recycelte oder recycelbare Materialien eingesetzt – die Konstruktion kommt mit weniger Fiberglas und Epoxy-Harz aus, auf energieintensive Alu-Bauteile wird verzichtet. Das Renu-Prinzip reduziert den ökologischen Fußabdruck, aber nicht den Fahrspaß: Alle Renu-Modelle bieten die überragende Performance, die Skifahrer in aller Welt von ATOMIC gewöhnt sind – und punkten dabei auch noch mit geringerem Gewicht. Farblich und technisch sind Teleskop Tracker die passenden Stöcke: dank Alu- und Carbon-Kombi federleicht und dank Power Lock superschnell an die Situation anpassbar.

Ultimate: die federleichte Racing-Waffe

Der Ski, der Kilian Jornet Burgada 2010 zum Vertikal-Weltmeister und Weltcupsieger in der Einzelwertung machte, bringt auch Hobby-Racern den entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Seine Stärken spielt er nicht nur bergauf dank federleichter 700 Gramm aus. Auch die Abfahrtseigenschaften wurden für die neue Saison noch einmal optimiert: Ein neuer Holzkern mit zwei Pappel-Stringern sorgt jetzt für zusätzliche Stabilität und größere Robustheit.

Umweltfreundliche Top-Performance auch bei den Schuhen

Eine Renu-Entwicklung wie Charter, Drifter und Aspect ist auch der Touring-Schuh Tracker Renu. Dank der Verwendung von Pebax-Plastik ist er leichter und umweltfreundlicher als ein herkömmlicher Schuh, bietet aber die gleiche Performance. Wie die anderen Tracker-Modelle kombiniert er den präzisen Halt eines Performance-Schuhs mit komfortablen Geheigenschaften: Dafür sorgen die griffige Sohle und die Schalenkonstruktion mit Power Control Release. Eine weitere Stärke des Tracker: Das ATOMIC-exklusive Enduro-Chassis verbessert die Kraftübertragung auf breiten Skiern durch die um 5 mm angehobene Standhöhe.

Hochwertiges Safety-Equipment, das man beim Tragen fast vergisst

ATOMIC unterstützt den Touring-Trend aber nicht nur mit hochwertigen Ski, Schuhen und Stöcken, sondern auch mit durchdachtem Safety-Equipment. ATOMIC hat es so leicht und bequem wie möglich gemacht, ohne dafür bei der Sicherheit Abstriche in Kauf zu nehmen. Zu Charter, Drifter und Aspect passt der Xeed – ein leichtgewichtiger Helm mit Adaptive Fit System, abnehmbaren Ohrteilen und verstellbarem Belüftungssystem.

In Kombination mit den atmungsaktiven ATOMIC-Protektoren aus der leichtgewichtigen Live-Shield-Reihe potenziert sich die Schutzwirkung zudem: Sie schützen zuverlässig, ohne bei der Abfahrt die Bewegungsfreiheit einzuschränken – und sind so atmungsaktiv, dass sie auch auf langen Anstiegen komfortabel bleiben.

Share