12.03.2012

HIRSCHER HOLT IM WELTCUP AUF

Platz 3 im Riesentorlauf und 60 Weltcuppunkte für Marcel Hirscher. Die Aufholjagd beim Technik-Doppel in Kranjska Gora hat mit dem ATOMIC D2 RACE erfolgreich begonnen. Das Rote Trikot für die Disziplinenwertung behält Hirscher beim Saisonfinale in Schladming an - 92 Punkte Vorsprung auf Platz 2.

„Es ist nicht einfach hier das richtige Setup zu treffen“, sagte Marcel Hirscher schon nach der Besichtigung. Trotz Frühlingswetter präsentierte sich der Schnee auf dem Kurs Podkoren 3 in kompakt-winterlichem Zustand. Mit Startnummer 1 fuhr der 23-jährige Salzburger im ersten Lauf auf Rang 4. Zu wenig aus der Sicht des achtfachen Saisonsiegers, der sich im zweiten Heat mit der drittbesten Laufzeit noch auf Platz 3 verbesserte: „Der erste Durchgang hat mich angezipft. Ich fühle mich wesentlich besser, wenn ich Vollgas gebe. Platz 3 ist wirklich okay, immerhin bin ich der Riesentorlauf-Kristallkugel jetzt sehr nahe.“

Der ATOMIC-Star liegt in der Disziplinenwertung Riesentorlauf vor dem Saisonfinale in Schladming mit 92 Punkten Vorsprung in Führung. Im Gesamtweltcup holte Hirscher 60 Punkte auf, liegt nur noch 55 Punkte hinter Platz 1. Vor dem Slalom am Sonntag in Kranjska Gora verspricht der Racer: „Ich werde voll angreifen, sonst funktioniert mein System nicht.“

US Girl Shiffrin holt Top-Ten-Platz Nummer 4
Marlies Schild, die seit dem letzten Slalom in Ofterschwang als Slalom-Weltcupsiegerin feststeht, belegte in Aare Rang 6. ATOMIC-Youngster Mikaela Shiffrin holte drei Tage vor ihrem 17. Geburtstag Rang 9. Es ist der vierte Top-Ten-Platz im Weltcup für das US Girl in dieser Slalom-Saison.