05.01.2013

MIKAELA IST JETZT AUCH SNOW-QUEEN VON ZAGREB

Mikaela Shiffrin. Zwei Wochen nach ihrem ersten Slalom-Weltcupsieg in Åre krönt sich Mikaela Shiffrin in Zagreb zur Snow-Queen. Zwei Mal Laufbestzeit, 1.19 Sekunden Vorsprung, Führende im Slalomweltcup und dabei ist Mika auch noch richtig cool: „Ich habe ja schon ein Rennen gewonnen, war also nicht nervös. Slalomfahren macht mir einfach richtig Spaß, gewinnen auch.“

Tendenz steigend. Das gilt für jeden Lauf: Kaum hat sie ihren Rhythmus gefunden, macht sie von Tor zu Tor mehr Speed. Das gilt für jedes Rennen: Mit Ausnahme ihres Ausfalls am Semmering in jedem Slalom Top - das rote Trikot der Gesamtführenden steht dem neuen Top-Star im Atomic-Slalomteam ausgezeichnet.

„MIKA HAT UNS HEUTE SUPER RAUSGERISSEN“
Team- und Namenskollegin Michaela Kirchgasser streut ihr Rosen: „Marlies verletzt, Kathrin und ich leider im ersten Durchgang schon draußen: Echt eine Superleistung, wie Mikaela uns Atomics heute mit zwei Mal Laufbestzeit rausgerissen hat. Bernadette dann noch mit einem tollen Rennen Siebente: Die jungen Ladies geben ganz schön Gas.“

NÄCHSTER SLALOM-STOPP FLACHAU
In 10 Tagen geben die Atomic-Ladys schon das nächste Mal Gas: In Flachau. Nicht nur räumlich, sondern auch zeitlich schon sehr nahe an der Ski-WM 2013 in Schladming.

Share