16.03.2012

ANDREAS HÅTVEIT HOLT SLOPESTYLE-BRONZE BEI EURO X GAMES!

Mit Leidenschaft, Hingabe und unglaublicher Konstanz gewann Andreas Håtveit in Tignes, Frankreich, die Bronze-Medaille beim Slopestyle-Bewerb der Euro X Games. für den Atomic-Athleten Håtveit ist es bereits die zweite X Games-Medaille in diesem Jahr.

Bei frühlingshaftem Wetter feierte Tignes die besten Freeskier der Welt mit strahlender Sonne, weichem Schnee und völliger Windstille – und bot damit die ideale Kulisse für die Euro X Games, den einzigen europäischen Slopestyle-Event auf AFP-Platin-Level. Nachdem er sich in den Vorrunden am Mittwoch nur knapp qualifizieren konnte, präsentierte sich Håtveit am Finaltag in Topform. Im Wettkampf der Besten musste er sich nur den US-Amerikanern Bobby Brown und Tom Wallisch geschlagen geben.

MIT LEIDENSCHAFT UND HINGABE ERFOLGREICH

Für seine Erfolge hat der sympathische Norweger hart gearbeitet: Seit Winterbeginn vergingen nur fünf Tage, an denen Håtveit nicht auf Skiern stand. (An denen saß er in Autos, Bussen oder Flugzeugen, um zu einem Contest oder von einem Contest nach Hause zu gelangen.) Die Belohnung für so viel Hingabe: eine Bronzemedaille bei den X Games in Aspen im Jänner, eine Goldmedaille beim Austrian Freeski Open am Kitzsteinhorn am vergangenen Samstag und nun eine weitere Bronzemedaille bei den Euro X Games in Tignes.

EURO X GAMES AUF NEUEM LEVEL

Der Slopestyle-Kurs in Tignes begeisterte nicht nur zigtausende Fans, sondern auch die Athleten – erlaubte er doch ein Kreativitäts- und Performance-Level, das man bei den Euro X Games so noch nie zuvor gesehen hatte. Zu den Herausforderungen zählten drei Varianten eines flat-down feature at the top, gefolgt von einem up-rail butter box to down-rail feature und einem Dreierpack Jumps. Zum Abschluss erwartete die Athleten noch eine up-gap-flat-down-rail oder eine half-rainbow-rail. Wie üblich begeisterte Håtveit mit einem technisch extrem anspruchsvollen Programm: Er begann mit einem frontside 360 switch up, 450 out of the up-rail to switch butter 270, dann kamen rightside double cork 1260 mute grab, switch 1260 double cork safety grab und der direkte Übergang in einen leftside double cork 1080 mute. Håtveits Finish: ein 50-50 to 270 out. „Ich hatte ein paar der besten Runs meines Lebens“, jubelte der Norweger, der in Kürze zum ersten Mal Vater wird. „Mit meiner Bronzemedaille bin ich überglücklich.“