• Kilian Jornet Ahrntal
  • Kilian Jornet Ahrntal
  • Kilian Jornet Ahrntal
  • Kilian Jornet Ahrntal
Touring 14.01.2013

KILIAN JORNET GEWINNT GOLD UND BRONZE IM WELTCUP AUFTAKT

Der Atomic Athlet Kilian Jornet belegte in den ersten Weltcup Rennen der Saison Platz 1 und 3. Nach einem Sieg im Vertical Race musste er sich nur im Individual Race geschlagen geben.

Der Weltcup Auftakt ließ an diesem Wochenende die internationale Elite im Skibergsteigen ins südtiroler Ahrntal (ITA) kommen. Der Spanier Kilian Jornet, Mitglied der ATOMIC Sportfamilie, zählte zu den Favoriten in den beiden stattfindenden Rennen, dem Vertical Race am Samstag, 12.1.2013 und dem Individual Race am Sonntag, 13.1.2013.

Im Vertical Race wurde Jornet seiner Favoritenrolle gerecht, die Konkurrenz ließ ihm seinen Sieg aber hart erkämpfen. Mit nur knappem Vorsprung von 7 Sekunden erreichte er vor Matheo Jacquemoud und William Bon Mardion (beide FRA) als erster und mit einer Gesamtzeit von 31:45,0 das Ziel.

Im tags darauf folgenden Individual Race konnte sich Jornet von Anfang an in der Spitzengruppe des Feldes positionieren. Die technisch anspruchsvolle Strecke lag ihm gut. In den rund 1.800 Höhenmetern, die es zu überwinden galt, gab es sehr steile und vereiste Anstiege, mehrere Wechsel, Tragepassagen und am Ende noch eine kräfteraubende Abfahrt im freien und schwierigen Gelände über 1.100 Höhenmeter durchgehend ins Tal. Gleich wie am Vortag lag die Spitze knapp beisammen, bereits am Start setzte sich aber der Franzose Matheo Jacquemoud durch und ließ sich seine Führung bis zum Ende nicht mehr nehmen. Auf der sehr selektiven Strecke gewann der Zweitplatzierte des Vertical Races vom Vortag mit einer Zeit von 1:42:29,5 vor seinem Landsmann William Bon Mardion und dem Spanier Kilian Jornet das erste Individual Race der Saison.

Nach dem Sieg im Vertical Race nahm Kilian Jornet den dritten Rang im Individual gelassen: „Ich gratuliere Matheo zu seinem Erfolg, er zeigte heute eine wirklich sehr starke Leistung, vor allem in der letzten Abfahrt. Und mit einem ersten und einem dritten Platz darf auch ich bei diesem Weltcup Start mehr als zufrieden sein.“

Hier das komplette Interview: http://youtu.be/56LBcvv6zD0

In zwei Wochen trifft sich die internationale Elite der Skibergsteiger in Martigny (SUI), dem letzten Weltcup Wochenende vor dem heurigen Saisonhöhepunkt: der Weltmeisterschaft in Pelvoux (FRA) vom 9.2. bis 16.2.2013. Hier gilt es für Jornet seine Weltmeistertitel von 2011 im Individual und Vertical zu verteidigen.