• Atomic Marcel Hirscher
  • Atomic Mikaela Shiffrin
  • Atomic Michi Kirchgasser
  • Atomic Mikaela Shiffrin
Race 20.03.2013

TEAM ATOMIC: DIE BESTEN MOMENTE VON MIKA, MARCEL & CO. 2012/2013

Altenmarkt. Was für ein Winter, was für eine perfekte Show des Atomic-Teams. Marcel Hirscher bleibt mit 24 der weltbeste Skirennläufer: Gesamtweltcupsieger, Doppel-Weltmeister und Silber bei der WM, 23 Rennen, 21 Podestplätze, Slalom-Kristall. Mikaela Shiffrin ist mit 18 Weltmeisterin und Weltcupsiegerin, neue Nummer 1 der Slalom-Welt. Die magischen Momente der Saison 2012/2013 für das Team Atomic und die Namen der nächsten Generation im Redster-Zeitalter.

Jung, schnell, smart: Mikaela Shiffrin und Marcel Hirscher haben aus dem WM-Winter eine Ski-Show der Superlative gemacht. Sieben Mal Sieger, elf Mal Zweiter, drei Mal Dritter (Doppel-Gold und Silber bei der WM in Schladming mit einberechnet), in jedem der elf Saison-Slaloms Top 3: Marcel Hirscher hat sich in Winter 1 nach seinem großen Durchbruch noch einmal selbst übertroffen. Gesamtweltcup-Sieg mit 1.535 Punkten rein aus den technischen Disziplinen, um 180 mehr als beim Bravourstück im vergangenen Winter. Dank All Time High von 960 Slalom-Punkten steht auch dieser „Glasbecher“ bei ihm zuhause. Und: Marcel absolvierte seine Erfolgsserie als erster Athlet in der Geschichte auf von der von ihm entwickelten Redster Icon-Skiserie. „Es wird dauern, bis ich checke, was da gelungen ist. Ich hätte das selbst nicht für möglich gehalten – ich war nur der, der runtergefahren ist. Großen Anteil an meinem Erfolg haben sehr, sehr viele.“

DANKE, TEAM: DIE HIGHLIGHTS IM ATOMIC-WINTER
„Teil eines Erfolgsteams“, so sieht sich auch Marcel´s Pendent bei den Damen, Mikaela Shiffrin. Sie ist als Nachwuchshoffnung des Atomic-Teams in diesen Winter gestartet, als neuer Slalom-Superstar flog sie heim nach Amerika, wo sie Talkgast in der David Letterman Show und damit Millionen in den USA ab sofort ein Begriff sein wird. Mika legte eine ähnliche Serie wie Marcel auf Redster-Boots und –Skiern hin: fünf Siege, Weltmeisterin, Slalom-Kristallkugel. Top-Saison auch für Kathrin Zettel mit einem Sieg und sieben Podestplätzen. Gold im Team-Bewerb, Silber im Slalom: Michi Kirchgasser war die erfolgreichste Atomic-Athletin bei der Ski-WM. Tina Weirather gewann mit dem Garmisch-Super G ihr erstes Weltcuprennen; Niki Schmidhofer, Bernadette Schild hatten Premiere am Podium. Marlies Schild steuerte vor ihrer Verletzung noch einen 2. Platz zur Redster-Erfolgsbilanz bei. Werner Heel, Eric Guay, Max Franz, Joachim Puchner sorgten im Speedbereich für sechs Top 3-Resultate.


AAMODT UND DIE ANDEREN DER NEXT GENERATION
Während Doppel-Weltcupsieger und –Weltmeister Marcel Hirscher mit 24 Jahren nur noch Edelmetall bei Olympia in der Erfolgssammlung fehlt, formiert sich bereits die Next Generation im Atomic Team. RTL-Gold bei der Junioren-WM, Gesamtsieg im Europacup: Der Norweger Aleksander Aamodt Kilde schaffte, was Marcel Hirscher 2008 gelang. Medaillen bei der Junioren-WM auch für Endre Bjertess und Adrian Sejersted-Smitseth (NOR), sowie den Schweizer Gino Gaviezel.