17.01.2013

Atomic Nordic-Team: Erfreuliche Zwischenbilanz

Die Läuferinnen und -Läufer des Atomic Nordic-Teams kämpfen an ver¬schiedenen Fronten um Sekunden und Platzierungen: Biathlon Weltcup, Tour De Ski, Fis Weltcup, Continentalcup, Ibu-Cup, Alpen¬cup, Fis-Rennen, Fis Marathon Cup, Volksläufe, Swiss Loppet, Swiss-Cup …

Nach einem etwas harzigen Saisonstart gelangen Benjamin Weger um Jahresbeginn am IBU Biathlon Weltcup in Oberhof zwei Top10-Klassierungen. Der Bündner Jonas Baumann sammelte erste Erfahrungen an der Tour de Ski. Auf seiner Website zeigte er sich sichtlich stolz, die Schlussetappe auf die Alpe Cermis „überlebt“ zu haben und freute sich nach den Strapazen der Tour auf ein paar Erholungstage. Bei den ersten beiden Volksläufen des FIS Marathon Cups erzielte Ursina Badilatti beachtliche Resultate: Ein sechster Platz bei sehr starker Beteiligung im italienischen Livigno über 42 km Skating und Rang 13 am Volkslauf in Bedrichov, Tschechische Republik. Das erste Rennen des Swiss Loppet in Campra über die Halbmarathondistanz in der freien Technik konnte Ursina für sich entscheiden. Bereits anfangs Dezember erreichte die junge Biathletin Ladina Meier-Ruge die Weltcupnorm und konnte in Hochfilzen zum ersten Mal Weltcupluft schnuppern. Der bald 16jährige Nachwuchstbiathlet Julian Schumacher konnte sich nebst dem Sieg an der Zentralschweizer Meisterschaft auch international beim Alpencup in Obertilliach in Szene setzen. Er erreichte im Sprint den 15. Rang und war somit der zweitbeste seines Jahrgangs.

Für die nordische Junioren- und U23-WM im tschechischen Liberec haben sich in der Kategorie Junioren Jason Rüesch und Yannick Cerutti aufgrund konstant guter Leistungen im Alpencup und an FIS-Rennen qualifiziert. Jonas Baumann wird in der Kategorie U23 das Atomic Nordic-Team vertreten und um WM-Edelmetall kämpfen.

Im Zwischenklassement des Swiss-Cups nach 6 von 17 Rennen sind die Nachwuchsläuferinnen Natalia Müller und Chantal Carlen auf den Positionen 8 und 10 zu finden. Bei den Herren U20 sind zurzeit drei Atomic-Läufer unter den besten Zehn (2. Jason Rüesch, 4. Yannick Cerutti und 7. Philipp Spiess).

Share