• AtomicAukland
  • AtomicAukland
  • AtomicAukland
Nordic 03.04.2012

ANDERS AUKLAND GEWINNT SKI CLASSICS GESAMTWERTUNG

Fotofinish. Erst das Birkebeinerrennet, dann das Saisonfinale im schwedischen Vaalaadalen – ATOMIC-Athlet Anders Aukland gelingt mit zwei Siegen in Folge auf dem neuen ATOMIC Weltcup Classic Featherlight SDS und dem ATOMIC Worldcup Classic Boot ein exzellenter Zielsprint zum Gesamtsieg der Ski Classics-Wertung. Der Norweger gewinnt die 7-teilige Klassiker-Serie mit einem Vorsprung von 2 Punkten!

Vor dem Saisonfinale am vergangenen Samstag lag ATOMIC-Athlet Anders Aukland mit 98 Punkten Rückstand auf Platz 2. „Dass ich den Gesamtsieg bei den Ski Classics noch schaffe, hätte ich selber kaum für möglich gehalten. Umso glücklicher bin ich“, jubelte Aukland nach dem Sieg im Fotofinish – 0,25 Sekunden vor dem Schweden Jörgen Brink – beim 53-km-Saisonfinale im klassischen Stil. Der Norweger holte damit 200 Punkte in der Ski Classics-Wertung und fing den tschechischen FIS-Marathon-Cup-Sieger Stanislav Rezac, der als Vierter (100 Punkte) mit 40 Sekunden Rückstand über die Ziellinie gegangen war, noch ab. In der 11 Rennen umfassenden FIS-Marathon-Serie hatte Anders Aukland zuvor Platz 2 hinter Rezac geholt. „Stanislav war heuer extrem stark. Ihn in der Ski Classics-Serie noch abgefangen zu haben, ist natürlich eine wunderbare Sache für mich. Ich freu mich schon auf unserer Duelle in der nächsten Saison.“

Anders Bruder Jörgen Aukland, der in dieser Saison den italienischen Klassiker Marcialonga gewonnen hatte, komplettierte die starke Leistung der ATOMIC-Athleten mit jeweils Platz 4 in FIS-Marathon- und Ski Classics-Wertung.