• ATOMIC Joachim Puchner
  • ATOMIC Joachim Puchner
  • ATOMIC Joachim Puchner
  • ATOMIC Joachim Puchner
Race 21.01.2012

PLATZ 4 IN KITZ FÜR JOACHIM PUCHNER

ATOMIC-Parade-Athlet Joachim Puchner (24) versäumte mit Platz 4 das Kitz-Podium um 6 Hundertstelsekunden. Sein Pech: Am Start rutschte im der Stock aus der Hand. Im Schneetreiben von Kitzbühel bewahrte Streif-Debütant Max Franz (22) den Durchblick und ließ mit Platz 13 sein Talent aufblitzen.

Das Wunder von Kitzbühel schaffte die Hundertschaft an Helfern, die in der Nacht die Piste trotz Dauerschneefall mit vereinten Kräften so räumte, dass tatsächlich ein Abfahrtsrennen stattfinden konnte. Der Start musste wegen der schlechten Sicht dennoch nach unten zur Alten Schneise verlegt werden. Joachim Puchner, der mit Startnummer 5 lange in der roten Box des Führenden stand, holte mit Platz 4 seine bislang beste Saison-Platzierung: „Ich freu mich über das Resultat, gerade hier bei diesem Mega-Spektakel in Kitzbühel. Ohne die Panne mit dem Stock wäre wohl ein Stockerlplatz möglich gewesen.“

Die ATOMIC Young Guns legten auf der verkürzten Streif eine Talentprobe ab. US-Boy Travis Ganong (23) holte mit Platz 12 bei seinem zweiten Kitzbühel-Auftritt sein bestes Resultat im Weltcup. Max Franz (13.) lag bis zur zweiten Zwischenzeit sogar in Führung, zauberte aber an der Hausbergkante: „Einfach lässig hier vor diesen begeisterten Zuschauern zu fahren. Es war ein wilder Ritt. Ich freu mich schon auf’s nächste Mal.“

Hirscher bleibt Gesamtweltcupführender

ATOMIC-Star Marcel Hirscher trainierte Samstagvormittag mit Benni Raich und seinen Teamkollegen Slalom in Oberndorf, kommt am Sonntag noch immer mit 30 Punkten Vorsprung als Gesamtweltcupführender auf den Ganslernhang.