30.11.2012

Ex-Weltmeister Landertinger: back on hard track

Podium und Platz 6 für die Atomic-Biathleten Dominik Landertinger und Fritz Pinter auf dem Worldcup Skate FL Hard Track beim Weltcup-Auftakt in Östersund. “Ein genialer Start”, sagt Ex-Weltmeister Landertinger. Und das Beste: “Da geht noch mehr, ich spür’s!” Vielleicht schon bei den Heimrennen in Hochfilzen am 7., 8. und 9. Dezember.

Treffsicher, federleicht, variantenreich – Dominik Landertinger ist nach 2 Jahren erstmals wieder auf dem Weltcup-Podium – back on Hard Track! „Der Featherlight Hard Track passt perfekt zu meinem Laufstil, er hat gute Kanten, die Spannung passt perfekt und er beschleunigt super – die vielen Testkilometer mit den Jungs von Atomic haben uns wieder nach vorne gebracht.“ Der federleichte Nomex-Aufbau (tausende kleine Waben aus einem ultraleichten und gleichzeitig extrem belastbaren Kunststoff) ist nicht der einzige Vorteil der Worldcup Skate FL-Serie. „Atomic ist variantenreicher, weil ich bei harten Bedingungen zum Hard Track greifen kann, und bei weicheren zum Soft Track – das bringt uns Atomic-Athleten einen Riesenvorteil“, sagt Landertinger.

Für die Heimrennen in Hochfilzen kündigt Fritz Pinter nach seinem ersten Top-6-Ergebnis seit 3 Jahren an: „Ich bin nach diesem Resultat doppelt und dreifach motiviert und egal welche Verhältnisse herrschen werden, wir sind gerüstet.“

Share