19.02.2013

LANDERTINGER LÄUFT KNAPP AM PODIUM VORBEI

Solide Leistung von Atomic-Athlet Dominik Landertinger zum Abschluss der Biathlon-WM in Nove Mesto. Der Weltmeister von 2009 läuft mit dem Worldcup Skate FL Hard Track um nur 9,3 Sekunden an Bronze vorbei. Das Resümee zur Biathlon-WM in Tschechien.

„Was soll ich sagen? Das war eine super Leistung und ein nahezu perfektes Rennen“, sagte Landertinger, der beim Schießen einen Fehler verzeichnete nach dem WM-Finale (15 km, Massenstart) im Interview. „Die Spitze ist im Biathlon so dicht, es gibt so viele Leute, die kaum Fehler machen. Läuferisch habe ich mich gut gefühlt. Am Ende haben nur ein paar Sekunden für eine Medaille gefehlt.“

TOP-RESULTATE DURCH LANDERTINGER, SUMANN MIT STAFFEL FÜNFTER
Die Atomic-Athleten präsentierten sich bei der Biathlon-WM mit soliden Spitzenleistungen. Dominik Landertinger holte neben Platz 6 in der Verfolgung (12,5 km) noch Platz 5. Mit der österreichischen Staffel belegten er und Christoph Sumann ebenfalls Rang 5. Landertingers Resümee: „Ich bin mit der WM zufrieden, klar wäre eine Medaille schön gewesen. Wichtig ist, dass ich ein gutes Gefühl auf den Skiern, Spaß bei der Sache habe und dass ich mit den Stärksten der Welt mithalten kann. Die Plätze am Podium ergeben sich dann wieder von ganz allein.“