15.02.2012

BENJAMIN WEGER MIT DREI PODESTPLÄTZEN ZUR WM

Platz 3 für Benjamin Weger beim Sprint in Kontiolahti, der letzten Biathlon-Weltcup-Station vor der WM. Zwei Wochen vor den Weltmeisterschaften in Ruhpolding lief der Schweizer auf dem ATOMIC WORLD CUP SKATE zum dritten Podestplatz der Saison. Rechtzeitig vor der WM meldete sich sein ATOMIC-Kollege Christoph Sumann mit Platz 6 in der Verfolgung zurück in der Weltelite.

ATOMIC Young Gun Benjamin Weger (22) kommt als Nummer 5 im Biathlon-Weltcup zur WM nach Ruhpolding (29. Februar bis 11. März). 506 Weltcuppunkte sammelte der Student, der vier Sprachen fließend spricht, mit 7 Top-Ten-Platzierungen, davon drei dritten Plätzen. Am Wochenende kam in Kontiolahti bei -18 Grad im 10 km Sprint Podest-Platz Nummer 3 hinzu. Weger war wenige hundert Meter vor dem Ziel nach fehlerfreiem Schießen in Führung, ihm fehlten am Ende nur 1,6 Sekunden auf seinen ersten Weltcup-Sieg. In der anschließenden 12,5 km Verfolgung führte der Walliser ebenfalls das Rennen an, erst nach zwei Fehlern im stehend Schießen verlor Weger die Spitzenposition, kam im Ziel noch auf Rang 7.

Sumann läuft zur WM-Form auf

Ein weiterer ATOMIC-Pilot schrieb an der Renngeschichte in der Verfolgung mit: Christoph Sumann, der im Sprint Rang 8 mit 17,8 Sekunden Rückstand auf Platz 1 belegt hatte. Der Österreicher behauptete sich lange Zeit im Spitzenfeld und musste nach zwei fehlerlosen Liegend-Schießen, stehend je einmal in die Strafrunde. Platz 6 war die Egalisierung des besten Saisonresultats und bestätigt den Aufwärtstrend: „Ich fühle mich im Moment super und merke, dass es körperlich bergauf geht. Die Fehler waren wieder sehr knapp, aber ich bin mit dem Rennen und dem Ergebnis voll zufrieden.“

Über einen Platz am Podest freute sich auch ATOMIC-Athlet Miroslav Matiasko. Der Slowake belegte mit der Mixed-Staffel Platz 3.