23.04.2012

SUMANN RELOADED: ALLES NEU, DOCH ATOMIC BLEIBT

Neustart. Karriere-Ende verschoben, Wohnsitz verlegt, doch eines bleibt: Partner Atomic. Biathlet Christoph Sumann (36) wird bis zu den Olympischen Spielen 2014 weiter auf dem Atomic World Cup Hard und Soft Track, den Worldcup Skate Boots und dem SNS Bindungssystem unterwegs sein.

"Ich habe ATOMIC meine größten Erfolge zu verdanken, warum sollte ich da wechseln?", fragt Österreichs erfolgreichster Biathlet. Christoph Sumann wollte eigentlich seine Karriere beenden. Nur nach dieser enttäuschenden Saison wollte der Gewinner von 9 Weltcuprennen und sechs Medaillen bei Olympia und Weltmeisterschaften so nicht aufhören.

Sumann Reloaded bedeutet für den 10-fachen österreichischen Meister einen kompletten Neustart: "Wenn schon, dann richtig. Also ziehe ich mit meiner Familie, meiner Frau und den beiden Kindern, nach Innsbruck, wo ich durch das Biathlon-Zentrum in Seefeld die perfekte Infrastruktur für meine Ziele habe. Alle in meiner Familie stehen voll hinter meiner Entscheidung, das war mir das wichtigste." Das und die Verlängerung der Partnerschaft mit ATOMIC. "Es ist wie in einer guten Ehe: Beide Seiten müssen für den Erfolg arbeiten und ATOMIC ist mit seinem Team bereit genauso alles zu geben, wie ich. Besonders die neuen Materialkomponenten beim Ski stimmen mich zuversichtlich."

ATOMIC Nordic Director Roman Toferer freut sich, dass die Zusammenarbeit mit dem steirischen Ausnahme-Athleten weitergeht: "Wir sind dabei die neue ATOMIC FEATHERLIGHT Generation zu entwickeln, der neue WORLD CUP SOFT TRACK ist schon in der Testphase und passt ideal für Sumi. Wir werden mithelfen, ihn wieder auf die Erfolgsspur zurück zu bringen."

Share