• Atomic Freeski Highlights 12-13
  • Atomic Freeski Highlights 12-13
  • Atomic Freeski Highlights 12-13
  • Atomic Freeski Highlights 12-13
FreeSki 18.07.2012

Pure Atomic-Performance für Park und Powder: das sind die Atomic Freeski-Highlights für 2012/13

Jossi Wells, Chris Benchetler, Elias Ambühl, Sage Cattabriga-Alosa, Dana Flahr und Molly Baker haben gemeinsam mit den Atomic-Experten das Freeski-Equipment gebaut, von dem sie selbst schon immer geträumt haben.

Der Automatic, das neueste Freeride-Highlight von Atomic, trägt Sage Cattabriga-Alosas Handschrift: Der Freeski-Pro hat aber nicht nur sein ganz persönliches Ski-Design beigesteuert, sondern auch gemeinsam mit Dana Flahr die Konstruktion des Automatic maßgeblich beeinflusst. 117 Millimeter Mittelbreite und Powder Rocker in Tip und Tail verleihen dem Ski fantastischen Auftrieb im Tiefschnee, eine innovative Titanal-Einlage vor und hinter der Bindung stabilisiert den Ski und dämpft selbst die härtesten Landungen. Seine maximale Freeride-Performance spielt der Automatic in Verbindung mit dem Skischuh Burner 130 aus. Der schmal geschnittene Leisten umschließt den Fuß präzise und passt sich ihm dank Live Fit-Zone in jeder Fahrsituation automatisch an.

Bent Chetler: mehr Pop und neues Design
Den Bent Chetler gibt es aktuell in der vierten Generation. Und Freeski-Pro Chris Benchetler hat es sich auch in dieser Saison nicht nehmen lassen, sein Signature-Modell von Hand neu zu designen. Genauso neu sind die extraleichten Carbon-Einlagen vor und hinter der Bindung: Sie erleichtern Sprünge mit zusätzlichem Pop und machen den Ski in schwierigen Runs extrem wendig. Gleich geblieben ist die bewährte Kombination aus Vorspannung und massiven Powder Rockern. So erlebt der Rider federleichtes Surfer-Feeling im Powder und sicheren Kantenhalt auf hartem Schnee.

Millennium: das Top-Modell für Powder-Fahrerinnen
Ebenfalls neu in der Atomic Freeski-Familie ist der Millennium, den Freeride-Profi Molly Baker mitentwickelt hat. Molly ist am liebsten im Powder unterwegs und hat sich deshalb beim Millennium für eine Kombination aus 110 Millimetern Mittelbreite und jeweils einem Powder Rocker in Tip und Tail entschieden. Damit sie ihren Ski aber auch auf hartem Schnee immer souverän unter Kontrolle hat, wurde der Millennium zusätzlich mit einer Vorspannung unter der Bindung ausgerüstet.

Punx: King of the Thrill
Auf dem Punx stieg Elias Ambühl mit drei AFP-Gold-Level-Event-Siegen in die Saison 2011/12 ein. Jossi Wells dominierte damit den London Freeze. Und Andreas Håtveit holte mit ihm Silber und Bronze bei den X Games. Jetzt kann jeder von der neuesten Generation des Punx profitieren: Für noch mehr Stabilität wurde der Holzkern mit Fiberglas verstärkt, der Rider kontrolliert den Ski jetzt noch präziser. Zudem ist die neue Resist Edge jetzt noch dicker und steckt Rail-Slides locker weg.

In Sachen Schuhwerk vertrauen Elias und Andreas auf den Overload und seine perfekte Dämpfung. Für die neue Saison wurde die Schuhgeometrie komplett überarbeitet: Der Rider muss weniger stark in die Knie gehen und hält bei Rail-Slides leichter die Balance.