• Atomic Freeski Highlights 13-14
  • Atomic Freeski Highlights 13-14
  • Atomic Freeski Highlights 13-14
  • Atomic Freeski Highlights 13-14
Stories 23.07.2013

Ultimative Freiheit in Pipe, Park & Powder: Die Atomic Freeski-Highlights 13-14

Die radikalsten Freeride-Abenteuer, die genialsten Jibs im Park, die besten Voraussetzungen für olympisches Edelmetall: Unsere neue Atomic Freeski-Kollektion bringt noch mehr Flow und Fun. Profitiere auch du vom Equipment der Freeski-Pros.

Wer abseits der Piste wirklich frei sein will, wählt in der neuen Saison den innovativen Freeride-Skischuh Waymaker Carbon 130 mit beweglicher Manschette. Mit ihm erreichst du die schönsten Powder-Spots noch leichter. Und erhältst ultrakompakten Halt für fantastische Rides. Freeride-Pro Sage Cattabriga-Alosa hat im Waymaker Carbon seinen neuen Lieblings-Skischuh gefunden: „Ich fahre jetzt noch radikalere Lines als vorher. Und das will was heißen.“

Sages erste Wahl in Sachen Big Mountain-Ski ist auch dieses Jahr der Automatic, den er und Freeride-Kollege Dana Flahr mitentwickelt haben. Der Automatic ist superstabil und dennoch extrem wendig – perfekt für jedes temporeiche Backcountry-Abenteuer. Freeskierinnen wiederum greifen zum vielseitigen Millennium, auf dem sich Freeride-Pro Michelle Parker richtig austobt. Wenn du im Powder lieber trickst und jibbst, ist die neueste Generation des Bent Chetler genau das Richtige für dich: Chris Benchetlers extrabreiter Signature-Ski bringt dir enormen Pop für Sprünge – und ist dank Chris’ neuen Graphics ein wahrer Eyecatcher.

infamous: Jossi Wells’ Lieblings-Shredder
Mit dem infamous hat sich Pipe & Park-Profi Jossi Wells einen Traum erfüllt. Und gemeinsam mit unseren Designern einen Ski geschaffen, der so leicht dreht, so butterweich landet und sogar auf Rails so beständig ist, so dass er auch dich zu 100% überzeugen wird. So viel Style muss man einfach teilen. Deshalb hat Jossi einige der weltweit talentiertesten Nachwuchs-Rider um sich geschart, um zusammen mit ihnen als infamous Squad die Parks dieses Planeten zu rocken.  

Von den X Games zu den Olympic Games
Wenn du zwischen Kicker und Rails auf maximale Performance setzt, greifst du zum Punx – dem Ski, der Elias Ambühl, Gus Kenworthy und Andreas Håtveit auf das Siegertreppchen der X Games katapultiert hat. Und da erst der richtige Skischuh eine softe Landung perfekt macht, vertrauen die drei auf den super gedämpften Overload mit komplett überarbeitetem Freestyle-Boot-Design. Mit diesem Equipment bereiten sich die Jungs übrigens gerade auf ein weiteres heiß begehrtes Podium vor. Schließlich wird 2014 in Sotschi erstmals olympisches Edelmetall im Slopestyle vergeben.